Kontakt  |  Hilfe  |  Werbung  |  Banner  |  Impressum  |  AGB 
Golfer-Registrierung|Golfclub-Registrierung|Business-Registrierung 

   Community

     Golfer
     Clubs & Anlagen
     Golfgruppen
     Forum
     SAP Golfgruppen

   Marktplatz

     Kleinanzeigen
       > Schläger
       > Bekleidung
       > Sonstiges
     Fachliteratur
       > Fachbücher
       > Zeitschriften
     Merchandising

   Service

     Empfehlung
     Newsletter
     Termine
     Gesundheit
     Golf & Reisen
     Golfverbände
     News-Archiv
© 2005 Golfer.de
Alle Rechte vorbehalten.

European Tour: Martin Kaymer feiert in Abu Dhabi seinen ersten Triumph

Abu Dhabi/Mettmann – Was für eine Vorstellung, was für ein sensationeller Triumph! Martin Kaymer, 23 Jahre alter Spieler des GOLF TEAM GERMANY aus Mettmann, feierte gleich bei seinem ersten Auftritt in der Saison 2008 einen überragenden Start-Ziel-Sieg. Bei der Abu Dhabi Golf Championship in den Vereinigten Arabischen Emiraten übernahm er von Beginn an das Zepter, führte das Feld nach Runde 1 mit einer 66er Runde an und gab die Führung bis zum Ende nicht mehr ab. Nach 65 und 68 Schlägen in den Durchgängen 2 und 3 ging er am Sonntag mit sechs Schlägen Vorsprung in die Finalrunde des mit 1,35 Millionen EURO dotierten Turniers. Und es blieb bis zum Ende eine "ziemlich beeindruckende One-man-show" des Deutschen, wie der Schwede Henrik Stenson, am Ende Zweitplatzierter gemeinsam mit dem Engländer Lee Westwood, anerkennend bemerkte. Auf dem 6850 Meter langen Par 72-Platz des Abu Dhabi Golf Club benötigte Kaymer am Finaltag des European Tour-Turniers 74 Schläge, damit gesamt 15 unter Par fürs Turnier. Vier Schläge lag er schließlich vor Stenson und Westwood. Für Kaymer, 2007 "Sir Henry Cotton Rookie of the Year" der European Tour, war es der erste Triumph im Oberhaus des Golfsports, und mit 23 Jahren und 24 Tagen ist er der jüngste Deutsche, der je ein Turnier der European Tour gewonnen hat. Bernhard Langer war 1980, als er beim Dunlop Masters siegte, 14 Tage älter.

"Es ist wirklich ein unglaubliches Gefühl! Die Back Nine waren heute schon ziemlich anstrengend und nervenaufreibend, insbesondere weil mir ja immerhin Spieler wie Henrik Stenson und Lee Westwood auf den Fersen waren", so Kaymer nach der Finalrunde am Sonntag. "Mit drei Bogeys auf den Löchern 4, 5 und 6 habe ich schon ein bisschen gewackelt, aber dann ist es mir doch gelungen, meinen Plan durchzuziehen und einfach Fairways und Grüns zu treffen. Ich wusste, dass meine Verfolger Birdies machen mussten, und das hat es mir wieder etwas leichter gemacht. Ich bin sehr froh, dass ich meine Nerven am Ende wieder im Griff hatte und dass mein Spielplan wirklich so gut aufgegangen ist."

Der Sieg brachte 225.000 Euro Preisgeld auf Kaymers Konto und den Spieler aus Mettmann auf Platz 5 der European Tour Order of Merit. Zudem kletterte er auf Platz 34 der aktuellen Weltrangliste. Außerdem hat er nun die Spielberechtigung für zwei weitere Jahre auf der European Tour sicher. Sein Ziel für die Sai-son 2008: "Ich möchte einfach noch mehr Turniere gewinnen." Wenn er sich wei-terhin so stark präsentiert wie in Abu Dhabi, dann besteht wohl kein Zweifel daran, dass Martin Kaymer auch dieses Ziel erreichen wird. Nächste Gelegenheit, einen Podestplatz zu erobern: Die Commercialbank Qatar Masters in Doha in Qatar. Ab Donnerstag geht es dort um 2,5 Millionen Dollar Preisgeld und weitere Punkte für die European Tour Order of Merit.
Martin Kaymer ist der dritte Spieler des GOLF TEAM GERMANY, dem ein Sieg auf der European Tour gelingt. Auch Tobias Dier und Marcel Siem – Siem war 2001 bis 2003 Mitglied des Förderkaders – konnten sich bereits auf der European Tour durchsetzen. Insgesamt ist Kaymer der nach Bernhard Langer, Alexander Cejka, Sven Strüver, Siem und Dier sechste Deutsche, der sich in die Siegerlisten der European Tour eintragen konnte.

<<<< >>>> [1]

Datum:22.01.2008
Quelle:PGA of Germany
ID:1474

 

zurück

  Login für Mitglieder
  Benutzername:
  
  Passwort:
  
  Passwort vergessen?